Schuldenabbau

an die nächte Generation denken

Der Schuldenabbau ist eines der obersten Ziele, denen sich den Oelder SPD in die nächsten Jahre verpflichtet fühlt. Alle unsere Anträge, Vorschläge und Entscheidungen gilt es hinsichtlich dieses Kriteriums zu überprüfen. Wir gehen nicht leichtfertig mit diesem Thema um, denn wir fühlen uns unseren Kindern verpflichtet. Schulden haben schon heute wegen ihrer Zinsen einen entscheidenden Einfluss auf die Handlungsfähigkeit unserer Kommune. Sie rauben uns die Freiheit Geld in die Hand zu nehmen, wo es zwar gesetzlich nicht vorgeschrieben ist, aber dennoch nicht minder wichtig erscheint, wenn dadurch der Zusammenhalt innerhalb unserer Kommune verstärkt wird (Stichwort: Ehrenamt, Sportförderung, Vereinsförderung, etc.).
Weil uns dieses Thema so wichtig ist, sind wir mit unseren Taten konsequenter als andere . Wir waren bei den Haushaltsberatungen 2007 und 2008 die einzige Partei im Stadtrat, die trotz neuer Ausgabenvorschläge, den Haushalt nicht weiter belastete, da wir an vielen Stellen durch Nachbesserungen Einsparungen verbuchen konnten.

 

SPD Oelde
Grafik - Mehrausgaben 2007 (rot SPD, schwarz CDU, gelb FDP)

Für weitergehende Informationen verweisen wir Sie auf den Inhalt unserer Haushaltsreden oder auf die folgenden Abschnitte.

 

Möglichkeit mit offenen Aufen übersehen

Eine ordentliche Stange Geld hat die Stadt Oelde in den Sand gesetzt, als sie 2006 den Hinweis der SPD, doch bitte zu prüfen ob es möglich sei, vorzeitig Schulden tilgen zu können, nicht nachgekommen ist. Knapp zwei Jahre später tritt der Bürgermeister auf und verkündet einen super Deal. Man habe einen Kredit vorzeitig getilgt, wodurch pro Jahr Zinszahlungen in Höhe von 68.000 Euro eingespart werden können.
Auf Nachfrage von J.-Francisco Rodriguez ob dieser Kredit nicht schon 2006 hätte getilgt werden können reagierte die Verwaltung gereizt. Erstens sei kein Geld dazu dagewesen („grundlegendes Bankerwissen“), zweitens überprüfe man regelmäßig ob Sondertilgungen möglich sind und im Übrigen brauche man keine ständigen Ermahnungen.
Auf der Ratssitzung vom 26. Januar 2009 dann plötzlich ganz andere Töne. Man habe die Möglichkeit den Kredit vorzeitig zu tilgen übersehen. Die SPD hätte richtig gelegen. Geld war auch da.
Da sage jetzt noch jemand, dass Sozialdemokraten nicht mit Geld umgehen können.

Die folgenden Presseartikel wurden von der Glocke zu diesem Thema veröffentlicht:
Artikel - Die Glocke - 04.12.2008
Artikel - Die Glocke - 08.01.2009
Artikel - Die Glocke - 28.01.2009

 
 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 006926638 -

Facebook

 

Zuletzt kommentiert

 

Mitglied werden?

Super!  Mitglied werden Mitentscheiden, mitreden, mitgestalten! Unsere Seite für Neumitglieder

 

Counter

Besucher:6926639
Heute:37
Online:2