Nachrichten zum Thema Verkehr

Verkehr Die ersten 13.666 Euro sind schon weg...

Oelde. In der letzten Ratssitzung stellten SPD und Grüne den Antrag, kein Oelder Geld für die "Abkürzung" zwischen der Unterführung nach Ennigerloh und dem Kreisel an der von-Büren-Allee bereitszustellen, sondern lediglich die Planungsarbeiten fachlich durch unsere Verwaltung zu begleiten.

Die Mehrheit des Rates aus CDU, FWG, FDP, OZO und Bürgermeister sah dies anders und wollte, so der Bürgermeister (Zitat Glocke:) " ... laufenden Gespräche mit dem Kreis und der Nachbarstadt Ennigerloh ab(zu)warten, um dann zu entscheiden, „was uns die Straße wert sein kann“.

Also jetzt schon mal mindestens 13.666 Euro vorab, Herr Bürgermeister, denn das sieht die "Planungskostenvereinbarung" zwischen dem Kreis, Ennigerloh und Oelde vor. Jeder soll ein Drittel der "voraussichtlichen Kosten" tragen.

Glaubt eigentlich jemand ernsthaft daran, dass die Baukosten dann anschliessend NICHT gedrittelt werden?? Die könnten sich dann für Oeldes "Drittel" so zwischen 120.000 und 300.000 Euro bewegen. Dies alles damit die aus Ennigerloh kommenden Verkehre nicht so scharf rechts um die Kurve müssen.

Dies ist Geld, dass Oelde nicht hat und wofür dann Kredite aufgenommen werden müssten. Aber sich dann wie CDU oder auch FWG als "Sparpartei" bei Projekten wie der Feuerwache oder der Gesamtschule aufspielen. Übrigens, die Zinsen die Oelde dann für diesen Kredit jährlich aufbringen müsste, könnten höher sein als der Vorschlag der Verwaltung, Kleinstförderbeiträge bei der Vereinsförderung und dem Ehrenamt komplett zu streichen.

jfr

Veröffentlicht am 09.05.2015

 

Verkehr Dobrintisiert die Oelder Parkplaetze

In Oelde sind die Parkplaetze knapp. Und immer wieder aergert sich Rudi Raser, wenn ein Beckumer auf einem Oelder Parkplatz steht, den er zwar benutzt, den er aber nicht gebaut hat.

Und so fordert Rudi Raser eine sauber gestaffelte Parkgebuehr, die die "Auswaertigen" entsprechend der Dobrintschenen Vorgabe entlastet. (r.r.) 

Veröffentlicht am 21.09.2014

 

Verkehr Radweg marode

Der Radweg von Oelde nach Stromberg bedarf dringend einer Verjüngungskur...(r.f.

Veröffentlicht am 15.05.2014

 

Verkehr LKW-Anhänger umgekippt

Im Kreisverkehr an der Lindenstrasse ist heute nachmittag ein LKW-Anhänger umgekippt. Hoffentlich ist er auf keinen Bürger raufgefallen! Ob unsere Kreisverkehre gemessen an der Rangiertüchtigkeit unserer LKW-Fahrer viellleicht doch ein bisschen unterdimensioniert sind? Ob man nicht die Blümchen in den Oelder Stadtpark transloziert und die kleineren Kreisverkehre endlich vernünftig aufpflastert? ...(r.f.)

Veröffentlicht am 20.06.2012

 

Verkehr Mund gespitzt - aber noch nicht gepfiffen!

Warum haben die Leute in Deutsch - Südwest "Grün" gewählt? Wer weiß! Vielleicht weil die einen oder die anderen den Neubau des Stuttgarter Bahnhofs nicht wollten. Nun ist die "Verhinderungspartei" Grün gewählt worden - und was ist? Der Bahnhof wird weiter gebaut.
Warum - zum Teufel - sollte man denn dann noch wählen gehen ...

PS.: das ist wie in Oelde - die Grünen wollen die Gemeinschaftsschule, ja, aber das Gymnasium im Bestand belassen. Also: das Bekenntnis zur Zweiklassengesellschaft. (na endlich! Hatte Kalle Marx auch schon mal so ähnlich gesehen)

Na, ja, man sollte das alles nicht zu ernst nehmen. Aber: den Ausstieg aus der Kernenergie macht die CDU - der Bahnhof wird (vielleicht!) von einem grünen Ministerpräsidenten eingeweiht werden, und in Oelde wird das Gymnasium von den Schulreformern gestützt.

Das mag zwar alles richtig sein - aber es entbehrt doch nicht einer gewissen Komik .. (r.f.)

Veröffentlicht am 15.06.2011

 

Verkehr Folge der Verkehrsumdrehung?

Innenstadt Nord fordert ersten Unfall.

Quelle: Polizeipresse.de

Am Montag, 28.02.2011, gegen 22:25 Uhr, befuhr ein 52-jähriger PKW Fahrer mit seinem Fahrzeug die Poststraße in Oelde in Richtung Bahnhof. Er beabsichtigte, an der Einmündung der Poststraße / Bahnhofstraße nach links in die Bahnhofstraße einzubiegen. Hierbei übersah er offenbar einen von links kommenden Radfahrer, der die Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend befuhr. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem PKW und dem Fahrrad, wodurch der Radfahrer stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Oelde gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro.

Veröffentlicht am 01.03.2011

 

Verkehr Betonfraktionen mischen Politiker auf

"Für 2025 sind 20% mehr an Pkw- und 70 % mehr al Lkw-Verkehren prognostiziert", so MdB Reinhold Senker, Mitglied des Verkehrsausschusses des Bundestages.

Wie das zusammengehen soll und woher diese Zahlen kommen, das entbehrt jeder plausiblen Grundlage. Zunehmen wird bis 2025 sicherlich der Verkehr von Rollatoren, denn um diese Zeit dürfte die BRD ein großflächiges "Senionenheim" geworden sein. Und ob heute 50-ig Jährigen dann noch für soviel Verkehr sorgen werden, das mag dahingestellt bleiben. Und die noch älteren Leute?

Und dazu kommt die Raumfrage! Wo sollen die LKW's denn fahren? Die Autobahnen dürften dann tageweise dicht sein, der Verkehr sich schlicht und einfach nicht mehr lohnen.

Natürlich sehen das die "Planer" auch. Deswegen: soviel Beton wie möglich heute noch verbaggern - ab nach Teneriffa - und nach uns die durch massive Bodenversiegelungen generierten Sintfluten.

Die "Politik", wenn sie denn ihren Namen verdient, sollte nicht jeden Blödsinn unserer Betonlobbyisten mitmachen ...(r.f.)

Veröffentlicht am 15.02.2011

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 006926606 -

Facebook

 

Zuletzt kommentiert

 

Mitglied werden?

Super!  Mitglied werden Mitentscheiden, mitreden, mitgestalten! Unsere Seite für Neumitglieder

 

Counter

Besucher:6926607
Heute:36
Online:4