Nachrichten zum Thema Senioren

Senioren Schlecht aufgestellt

Eine Auswertung der aktuellen Pflegeplanung des Kreises Warendorf ergab:

In Oelde sind aktuell 21 % der Bevölkerung 65 Jahre und älter. Der Schnitt ist im Kreisvergleich hoch.

Aber Oelde hat die niedrigste Quote an Pflegeplätzen. Gemessen wird diese an Plätzen pro 1000 Einwohner. Hier liegt Oelde bei nur 25 Plätzen. Kreisweit liegt der Schnitt stationärer Plätze bei 47. Oelde ist letzter.

Oelde hat mit 39% andererseits die höchste Zahl an Pflegebedürftigen, die auswärts untergebracht werden muss.

In Oelde gibt es aktuell keine Tagespflegeplätze. Diese sind jedoch unumstritten wichtig, um älteren Menschen Abwechslung, Zuspruch, Unterhaltung etc. zu geben, aber auch Familien -die sich beispielsweise um Angehörige kümmern- tageweise zu entlasten. Es gibt also noch viel zu tun.

Veröffentlicht am 26.09.2017

 

Senioren Outsourcing!

Viele Senioren können ihre Pflege im Alter nicht bezahlen.

Und so kommen Krankenkassen auf die Idee, darüber nachzudenken, ob man die schwerpflegebedürftigen Senioren/innen nach Tschechien outsourcen sollte, da ist die Pflege billiger.

Es ist schon schlimm genug, dass unsere Gesellschaft es nicht fertig bringt, ihre Alten zuhause, im gewohnten Umfeld zu pflegen und letztlich sterben zu lassen. Stattdessen bleiben nur noch Intensivstationen und der einsame Tod in Pflegheimen mit überlastetem  Personal.

Und nun sollen die Menschen am Ende ihres Lebens auch noch ins Ausland abgeschoben werden! Wie sich das mit unserem Grundgesetzt verträgt, das die Würde des Menschen in Zentrum rückt - das verstehe wer will ...(r.f.)

 

Veröffentlicht am 01.11.2012

 

Senioren Altersarmut ante portas

Gestern noch ein politischer Begriff - ohne allzuviel handgreifliche Substanz - wo sieht man in Oelde ältere Menschen, die offensichtlich arm sind - seit Montag handfeste fiskalische Realität:

110.000 Euro außerplanmäßige Ausgaben für Soziales. Auf Nachfrage des Rates bei der Verwaltung: Ausgaben für Grundsicherung im Alter.

Und wenn man bedenkt, dass die Kaufkraft der Renten in den letzten 10 Jahren um mindestens 10 Prozentpunkte abgenommen hat, dann läßt sich die Größe des sozialpolitischen Problems erahnen, das auf uns zukommt... (r.f.)

Veröffentlicht am 02.02.2012

 

Senioren Rentner werden weniger Netto bekommen!

Weil die "Tigerente" die Absicht hat, den Arbeitgeberanteil zur gesetzlichen Krankenversicherung einzufrieren, müssen Rentner wie auch alle anderen die steigenden Versicherungskosten alleine tragen.

Dazu kommt die geplante Anhebung der Minijob-Verdienstgrenze auf 600 Euro statt auf 400 Euro. Dass bedeutet ein Abnehmen der sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmerverhältnisse und damit auch weniger Geld in den entsprechenden Kassen.

Und für die kommenden 2 Jahre ist eine Nullrunde eingeplant.

Wie sagten doch unsere "Phrasendreschflegel" vor der Wahl?

Damit mehr Netto vom Brutto bleibt!
...(r.f.)

Veröffentlicht am 12.11.2009

 

Senioren Renten!

Der letzte Artikel auf dieser Seite (nachschlagen unter dem Stichwort: Renten) behauptete, dass die Renten langfristig sinken würden. Und dann kam die Rentenerhöhung dieses Jahres. Und dann die Rentengarantie! Alles Bundestagswahlquatsch am Rande der Legalität! Heute lasen wir es sogar in der "Glocke": "Altersarmut droht den heute 20- bis 34- Jährigen."
Das bedeutet aber nicht, dass es den heute 35- bis 40- Jährigen rentenmäßig gut gehen wird. Wann endlich gibt es den Politiker, der den Wählern das sagt, was wohl kommen wird: "blood, sweat and tears" (Das ist übrigens auch der Name einer Rockgruppe!). Wenn uns dann das "blood" erspart bleibt - dann können wir uns dennoch glücklich schätzen als die Generation in Deutschland, der es noch - zum Teil - richtig gut gegangen ist ...(r.f.)

Veröffentlicht am 06.08.2009

 

Senioren Lassen kein Fettnäpfchen aus!

Jetzt sollen alle Rentner überprüft werden, ob sie ihre Steuern richtig bezahlt haben! Das macht natürlich böses Blut, insbesondere in Zeiten des Wahlkampfes. Und viele Rentner brauchen gar keine Steuern zu zahlen, aber bei der Kompliziertheit unserer Steuergesetzgebung weiß das nicht jeder und so mancher ältere Mensch macht sich nun unbegründete, aber ernsthafte Sorgen...(r.f.)

Veröffentlicht am 03.08.2009

 

Senioren Rentendesaster!

Di BaFin (Finanzaufsicht) hat mehrere Fonds aufgefordert, älteren Rentnern kein Geld mehr auszuzahlen. Bertroffen sind wohl mehrere zehntausend Rentner, die sich auf ihre private Altersvorsorge verlassen haben und nunwohl in Verzweiflung geraten.

Es ist dazu gekommen, weil die Anleger im Oktober panikartig ihr Geld zurückhaben wollten, deshalb waren die Fonds im Oktober geschlossen worden. Sie haben aber bisher noch die Renten ausgezahlt. Das ist jetzt wohl vorbei und nun ist es nicht verwunderlich, wenn jetzt sehr viele Leute ihre Gelder aus den noch nicht geschlossenen Fonds abziehen werden. Wenn man bedenkt, dass die staatliche Rentenversicherung sogar während zweier Weltkriege ihre Rentner, bedienen konnte ...(r.f.)

Veröffentlicht am 02.12.2008

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 006936078 -

Facebook

 

Zuletzt kommentiert

 

Mitglied werden?

Super!  Mitglied werden Mitentscheiden, mitreden, mitgestalten! Unsere Seite für Neumitglieder

 

Counter

Besucher:6936079
Heute:13
Online:1