Pflegeeinrichtung für Lette

Soziales

SPD wird sich weiter für eine in die Zukunft gerichtete Pflegeeinrichtung in Lette einsetzen

Der Bau einer "Letter Pflegeeinrichtung" wird weiterhin ein zentrales Thema der politischen Arbeit der SPD sein. "Wir möchten, dass in Lette eine Einrichtung gebaut wird, die aktuellen Standards entspricht und auch unterschiedliche Pflegemodelle abdeckt. Ein solches Projekt gehört zudem an einen Ort, der künftig erweitert werden kann. Das aktuell von der Stadt forcierte Grundstück an der Kirche und das Einbeziehen dort vorhandener Gebäude, lehnen wir entschieden ab“, so der gemeinsame Standpunkt von Ortsverein und Ratsfraktion.

Zudem weist die Pflegebedarfsplanung des Kreises Warendorf Oelde im Ganzen als weiterhin entwicklungsfähig aus, was bedeutet, dass Plätze fehlen. Erst kürzlich hat dazu ein Gespräch zwischen Vertretern der Oelder SPD und der Diakonie Gütersloh stattgefunden. Hier wurde von dem Investor bzw. Betreiber Interesse am Bau einer Pflegeeinrichtung im Ortsteil Lette geäußert ("Die Glocke" berichtete). "Man kann also wieder nicht davon sprechen, dass niemand nach Lette will", so Achim Berkenkötter.

Auch die nun gegründete Bürgerinitiative zeigt deutlich, dass der Wunsch nach einem anderen, als dem bislang von der Stadt geplanten Projekt, vorhanden ist.
„Es ist mehr als positiv und verständlich, dass sich die Letter mit ihrer Bürgerinitiative so stark bei diesem Thema engagieren, denn es geht um deren Zukunft“, äußern Berkenkötter und Fraktionssprecher Westerwalbesloh unisono. "Und wenn kein Planungsrecht auf geeigneten Flächen bestehe, sollte sich auch niemand sperren, ein solches mittelfristig zu schaffen. Das ist für die langfristige Perspektive des Ortsteiles wichtig“, so Westerwalbesloh weiter.

Die SPD wird Investoren unterstützen, die in Lette moderne und erweiterbare Pflegeeinrichtungen bauen möchten. „Die Arbeit und das Ansinnen der Bürgerinitiative können wir deshalb nur unterstützen, das ist gelebte Demokratie“, so Fraktion und Ortsverein weiter. Die bisherige Planungsleistung und Transparenz der Verwaltung zum Bauvorhaben in Lette, bezeichnet die Oelder SPD eher als unzureichend und verbesserungswürdig. Hier wurde den Lettern im vergangenen Jahr lediglich suggeriert, man habe die Planungen fest in der Hand. Passiert sei bislang allerdings nichts, so heißt es in der Stellungnahme abschließend.

 
 

WebsoziCMS 3.7.9 - 006951616 -

Facebook

 

Zuletzt kommentiert

 

Mitglied werden?

Super!  Mitglied werden Mitentscheiden, mitreden, mitgestalten! Unsere Seite für Neumitglieder

 

Counter

Besucher:6951617
Heute:14
Online:1