Offener Brief an Vorstand und Aufsichtsrat der GEA Group AG

Arbeit und Wirtschaft

Rat der Stadt Oelde – Ratsstiege 1 – 59302 Oelde

GEA Group Aktiengesellschaft
Vorstand und Aufsichtsrat
Peter-Müller-Str. 12

40468 Düsseldorf

OFFENER BRIEF

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Vertreter der Oelder Bürgerinnen und Bürger und somit auch vieler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GEA am Standort Oelde verfolgen wir aufmerksam, aber auch mit Sorge, die Entwicklungen in Ihrem Unternehmen. In zahlreichen Gesprächen sind die Sorgen der Beschäftigten an uns herangetragen worden.

Seit der Ankündigung Ihres Umbauprogramms „Fit for 2020“ ist eine beträchtliche Unruhe in Teilen unserer Bevölkerung entstanden. Der Abbau von Arbeitsplätzen aufgrund der Auslagerung bestimmter Unternehmensbereiche ist für unsere Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger eine bedauerliche Entwicklung. Numerisch bedeutet dies eine deutliche Schwächung des GEA Standortes Oelde, auch wenn er weiterhin der größte Standort der GEA bleiben sollte.

Nun können und wollen wir uns nicht in die betriebswirtschaftlichen, strategischen Ziele eines Unternehmens einmischen. Wir möchten aber an Sie alle appellieren, noch einmal gemeinsam mit den Vertreterinnen und Vertretern der Oelder Beschäftigten über mögliche Alternativen nachzudenken und die Bereitschaft zu einem möglichen Kompromiss aufrechtzuerhalten.

Wir wünschen uns den Erhalt möglichst vieler Arbeitsplätze hier am Standort in Oelde, der in der Vergangenheit immer zu den leistungsstärksten Standorten Ihres Unternehmens gehört hat, dies sicherlich auch aufgrund des Engagements einer hoch motivierten und leistungsbereiten Belegschaft.

Insbesondere möchten wir Sie bitten, im Prozess der Umgestaltung des Unternehmens dem Grundsatz von Transparenz, Dialog und Fairness in besonderer Weise Rechnung zu tragen, um so die Motivation der Beschäftigten zu erhalten und eine größtmögliche Akzeptanz zu schaffen.

Ausdrücklich begrüßen wir das Bekenntnis der GEA zum Ausbildungsstandort Oelde. Die GEA gibt auch in 2015 wieder 50 jungen Menschen die Möglichkeit einer qualifizierten Berufsausbildung. Geben Sie diesen ausgebildeten Fachkräften auch nach ihrer Ausbildung eine Perspektive im Unternehmen.

In der Hoffnung, dass unser Appell Beachtung findet und möglichst viele Arbeitsplätze in Oelde erhalten bleiben, verbleiben wir

mit freundlichen Grüßen

Karl-Friedrich Knop 
Andre Drinkuth 
J.-Francisco Rodriguez
Ralf Niebusch
Barbara Köß
Markus Westbrock 
Martin Wilke

 
 

WebsoziCMS 3.6.9 - 006892526 -

Facebook

 

Zuletzt kommentiert

 

Mitglied werden?

Super!  Mitglied werden Mitentscheiden, mitreden, mitgestalten! Unsere Seite für Neumitglieder

 

Counter

Besucher:6892527
Heute:30
Online:1