GroKo neu erfinden?

Bundespolitik

Augstein in "Spiegel - online" vom 28.11.2017:

"Um es klar zu sagen: Wenn die SPD als Juniorpartner in die große Koalition geht, dann reicht es vielleicht noch mal für vier Jahre. Aber dann ist Schluss. Danach wächst da nichts mehr. Auch die älteste Partei Deutschlands ist sterblich. Es sei denn, die CDU erfüllt die einzige Bedingung, unter der sich ein solcher Schritt für die SPD lohnen könnte: Martin Schulz wird Kanzler."

Und diese Forderung der SPD (Kanzler nach der Hälfte der Legislaturperiode würde reichen) sollte alsbald öffentlich gemacht werden, um für klare Verhältnisse zu sorgen!

c.m.

 
 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 006853963 -

Facebook

 

Zuletzt kommentiert

 

Mitglied werden?

Super!  Mitglied werden Mitentscheiden, mitreden, mitgestalten! Unsere Seite für Neumitglieder

 

Counter

Besucher:6853964
Heute:43
Online:1